Familienportrait

Können Sie selber Fotos anfertigen?

Nicht immer lohnt sich der Gang zum (teuren) Fotografen. Für viele ist Fotografie ein großes Hobby.  Dank zahlreicher Zeitschriften VHS-Kurse und heutzutage YouTube ist gutes Wissen schnell angeeignet. Falls Sie einen Hobbyfotografen wählen, sollten Sie sich auf jeden Fall vorige Fotos zeigen lassen. Dabei sollten es nicht Fotos von Fröschen oder Wiesen sein, sondern eben von Personen und Personengruppen. Sofern dies gegeben ist können Sie viel  Geld sparen.

Beachten Sie jedoch, dass nur wenige Fotografen die teuren Kameras eines Berufsfotografen haben.

Format, Hintergrund, Szenerie, Stimmung

Familie mit Baby
Klassisch weißer Hintergrund

Der Anlass des Fotos ist entscheidend für alle 4 Faktoren. Handelt es sich um eine sehr große Gruppe, die ein Breiformat erfordert? Soll das Foto durch einen speziellen Hintergrund besonders modern oder im Gegensatz klassisch wirken? Vielleicht ist auch eine ausgefallene Szenerie denkbar: Outdoorplätze, Ein stilvoller Raum oder ein Herrenzimmer. Damit das Bild nicht langweilig wird, kann eine spezielle Stimmung über den Gesichtsausdruck transportiert werden. Ein erfahrender Fotograf weiß was hier zu tun ist.

Wählen Sie ihre Kleidung und Haare mit bedacht

Ein langweiliges Foto mit lauter Wollkragenpullover möchte keiner sehen. Ziehen Sie was Besonderes für den Termin beim Fotografen an. Für die Damen ein schicker Blazer, eine Anzugshose oder modischer Rock. Männer wirken im Anzug oder zumindest im Hemd immer gut. Zottelhaare sind selbstverständlich an diesem Tag nicht angebracht. Frauen haben hier leider immer etwas mehr Aufwand als die Herren. Hinzu kommt das Erscheinungsbild der Haut und der Hände: Tragen Sie Puder und Lippenstift mit Bedacht auf und achten sie auf gereinigte Hände: Am besten die Nägel mit Schere oder Nagelzange und Feile aus dem Maniküreset bearbeiten und einen mondänen Nagellack auftragen.

Tipp: Alte und neue Gruppen- und Familienfotos vergleichen

Der Vergleich von früher und heute macht doch immer wieder Spaß. Die Zeit verändert ein, aber gewisse markante Gesichtspunkte bleiben immer erhalten. Kaum wiederzuerkennen ist oftmals die Kleidung. Während jugendliche früher weite Kleidung getragen hat, geht der Trend wieder zu körperbetonteren Hosen und Pullovern.

Da die alten Fotos zumeist nur als ausgedruckte und zumeist eingerahmte Fotos vorhanden sind, lohnt sich ein Fotoscanner, um die Bilder zu digitalisieren und den neuen Bildern gegenüberzustellen. Manchmal haben Fotografen auch noch Negative, die mit einem passenden Gerät wie dem Rollei PDF-S 240 SE digitalisiert werden können.