Der Scannermarkt ist sehr vielfältig, sodass man schnell den Überblick verlieren kann. Aus funktionaler Sicht bestehen die Hauptunterschiede in den Formaten für die die Scanner optimiert sind. Grundsätzlich können Flachbettscanner alle Formen scannen: Dias, Negative, Photos und sogar Objekte. Einige Scanner sind jedoch auf ein oder mehrere Formate spezialisiert. Diese haben entweder einen speziellen Einzug für dieses Format oder verwenden spezielle Rahmen in die man mehrere Dias oder andere Formate eingefügt und danach auf den Scanner gelegt werden.

Fotoscanner

Einen rein auf entwickelte Fotos optimierten Scanner gibt es nicht wirklich. Es gibt zwar Scanner die speziell für Fotos eigenen Rahmen und Einschübe haben, jedoch auch Negative und Dias zumeist mitscannen können. Auch die kleinen portablen Scanner, durch die ein Foto gezogen wird, könnte man als Fotoscanner bezeichnen. Natürlich können diese auch andere Formate wie Dokumente einscannen.

Zu den Scannern

Portable Scanner

Wie eben erwähnt gibt es sehr kompakte Scanner die zumeist den einfachsten Sensor verwenden und kleine Bildformate scannen können. Sie eignen sich zum Transport und einfaches Scannen auch von beispielweise Kaufbelegen im Büro.

Zu den Scannern

Multifunktionsscanner

Diese Scanner scannen alle drei wichtigen Formen: Dias, Negative und Bilder. Klarstein und Rollei führen beispielhaft solche Produkte die eine eher quadratische Form aufweisen. Einige Geräte verfügen über Bildschirme am Gerät zur Vorschau. Diese Geräteklasse hat entweder für jedes Format eine spezielle Halterung, verfügt über formatspezifische Einzüge oder ist eine Kombination aus Flachbettscanner und Scanner mit Einzügen.

Zu den Scannern

Filmscanner

Filmscanner sind in einem Zug mit Diascanner zu nennen. Ein Gerät welches das Scannen von Filmen ermöglicht kann zumeist auch Dias scannen. Beispielhafte Modelle sind der Nikon 5000 ED/ 9000 ED. Die Preise für diese Geräte reichen von weniger als 100€ bis über 1000€.

Zu den Scannern

Flachbettscanner

Auch Desktopscanner genannt, Scannen sie alle Formate die ihnen „unter die Linse“ kommen. Diesem großen Vorteil steht eine geringe Spezialisierung für ein Format gegenüber. Einige Scanner können zudem das Bild oder jegliches andere Format erkennen und optimieren daran den Scannvorgang. Ebenso verfügen einige Geräte Rahmen in die die Bilder gelegt werden können, sodass der Scanner erkennt welches Format gescannt wird und daran den Scannvorgang optimieren kann.

Zu den Scannern